Im Studio mit Josh Benda. Bei 38 Krügel im Schatten.


Der Schreiber dieser Zeilen (dSdZ) ist erfreut. Es gilt in zehn Tagen sechs Lieder vonundmit Josh Benda aufzunehmen. In der DeziBel Etage, also mit feinstem Werkzeug, von der Gibson Hummingbird über einen Rossmeisl Bass aus den 50ern bis zum Neumann U47.

Mit dabei: Tom Hoša, mit der Cajon. Die Basistracks werden also live zu dritt eingespielt: Josh auf der Akustischen, Tom und dSdZ am Bass.

Auch das macht Sinn! Zumal die Tracks bei dieser Hitze durchaus sehr entspannt eingespielt zu werden versprechen.

Gestern ging es schonmal mit Setup und Soundcheck los – erstes Zwischenresumee: ich hab noch nie eine Cajon so gut aufgenommen gehört. Und eine frischbesaitete Hummel ist sowieso… Und Josh hat echt gute Lieder am Start!

Mit drei Worten: Es wird echt gut!

Advertisements

2 Gedanken zu “Im Studio mit Josh Benda. Bei 38 Krügel im Schatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s